PSY 2

Diplom

Curriculum

Das PSY 2 bietet Inhalte, um das Verständnis des bio-psycho-sozialen Modells zu erweitern. Ziel ist es, dass die unterschiedlichen Dimensionen in diagnostischer und therapeutischer Hinsicht parallel erfasst werden und in die eigene ärztliche Tätigkeit einfließen können. Damit wird eine psychosomatische Grundversorgung umgesetzt. 

PSY 1 und PSY 2 bieten gemeinsam: 
-  ein kognitives Lernziel über die Vermittlung theoretischer Grundlagen 
-  ein pragmatisches Lernziel, durch praktische Erfahrung der ärztlichen Gesprächstechnik und der Erstellung einer ganzheitlichen Diagnose samt entsprechendem multimodalen Therapieplan. Dazu gehört auch das Erlernen einer psychologischen Entspannungsmethode
-  ein emotionales Lernziel, welches über Balintgruppen, Selbsterfahrung und Supervision den Arzt/die Ärztin erleben lässt, dass sie selbst wichtige diagnostische und therapeutische Instrumente in ihrer Beziehung zu Patient_innen sind.

Programm

Das PSY 2 Curriculum erstreckt sich über 4 Semester. 

 

Termine

laufende Lehrgänge:

>> alle Termine PSY 2 - 2.Semester

>> alle Termine PSY 2 - 4.Semester

in Planung:

>> alle Termine PSY 2 - 1. Semester

>> alle Termine PSY 2 - 3. Semester

 

Theorie

Themen des PSY2-Curriculums


1. Semester

  • Grundlagen der Psychosomatischen Medizin
  • biopsychosoziale Gesamtdiagnose,
  • Einführung in die psychologischen Entspannungstherapien (psychovegetative Regulationsverfahren) mit Erlernen einer Entspannungsmethode (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung)
  • Lebensspannenentwicklung und Krisen
  • Grundlagen der interdisziplinären (biopsychosozial orientierten) Kooperation
  • Ärztliche Ethik & Philosophie
  • Evaluation und Abschluss der Kleingruppen-Fallarbeit
  • Balintgruppe

2. Semester

  • Weiterführende Grundlagen Psychosomatischer Medizin
  • Krankheitsverhalten und Krankheitsbewältigung
  • somatoforme Störungen
  • Grundlagen der Psychopharmakotherapie; Krisenintervention und Krisenbetreuung
  • Grundlagen der ärztlichen psychotherapeutischen Methoden (iVT)
  • Gruppenselbsterfahrung (eine Woche davon im Herbst in Bad Gleichenberg)
  • Balintgruppe

3. Semester

  • Diagnose & Therapie psychosomatischer Störungen im Erwachsenenalter,
  • Simultandiagnostik und Simultantherapie
  • Supervision der psychosomatischen Arbeit
  • Grundlagen der ärztlichen psychotherapeutischen Methoden (Psychodynamische Therapie)
  • Grundlagen d. Sexualmedizin und geschlechtsspezifische Aspekte in der Psychosomatischen Medizin
  • Evaluation und Abschluss der schriftlichen Fallarbeit
  • Gruppenselbsterfahrung
  • Balintgruppe

4. Semester

  • Gruppen-Supervision für die eigene Praxis aus psychosomatischer Medizin
  • Grundlagen der ärztlichen psychotherapeutischen Methoden (Systemische Therapie)
  • Diagnose und Therapie psychosomatischer Störungen im Kindes- und Jugendalter
  • Umgang mit Schwerkranken
  • Besprechung der eigenen psychosomatischen Arbeit
  • Evaluation und Abschluss des formellen PSY2 – Curriculums
  • Gruppenselbsterfahrung
  • Balintgruppe (falls noch AE ausständig)

 

Selbsterfahrung

Die Selbsterfahrung ermöglicht das Kennenlernen und Reflektieren der eigenen Person in schwierigen Situationen.
Im Curriculum wird angeboten, die für das PSY 2 vorgeschriebenen Einheiten in den psychotherapeutischen Seminaren in Bad Gleichenberg und teilweise auch an Wochenenden in Graz zu absolvieren. Ein Teil dieser Selbsterfahrung muss kontinuierlich, zumindest über die Dauer von 60 AE erfolgen.

Balintgruppen

Wie im PSY 1 werden zum besseren Verständnis der Arzt-Patientenbeziehung Balintgruppen angeboten. Es besteht die Möglichkeit diese in laufenden Gruppen in Graz oder beim psychotherapeutischen Seminar „leib oder leben“ über 6 Tage in Bad Gleichenberg zu absolvieren.

Psychologische Entspannungsverfahren

Im Curriculum enthalten ist eine theoretische Einführung in 2 Entspannungsverfahren mit der Möglichkeit zum Erlernen einer Methode (Progressive Muskelrelaxation oder Autogenes Training).

Gruppensupervision 

Fallsupervisionen werden zur Reflexion herausfordernder Situationen mit Patienten und zur Begleitung der für den Abschluss notwendigen Fallbeschreibungen angeboten.
 

Informatives:

Inhaltliche Auskünfte:

Dr. Gerald Suchar, Tel: 0699/19251613, E-Mail: gerald.suchar@gmx.at

Organisatorische Fragen:

WGPM-Sekretariat: Fr. Martina Häusler, E-Mail: office@psygraz.at
Tel: 0676/340 20 30, Fax: 03174/4420 20

Teilnahmegebühr:

EUR 1.390,00
für das gesamte PSY 2 Semesterprogramm 

Ort der Seminarveranstaltungen:

LKH Graz - die genauen Ortsangaben finden Sie im Terminkalender

 

Team

Lehrgangsleitung:

Dr. Gerald Suchar
PD. Dr. Martin Letmaier


LehrtherapeutInnen, Lehrbeauftragte und Gastvortragende:

em. Univ.-Prof. Josef W. Egger
Dr.in Karin Haas
Dr.in Barbara Hasiba
Dr.in Herta Hoffmann-Widhalm
Prim. Dr. Christian Jagsch
PD Dr. Martin Letmaier
Dr. Martin Pauger
Mag.a Carola Strobl-Unterweger
Dr. Gerald Suchar
Mag.a Herta Tritthart
em. Univ.-Prof.in Dr.in Ursula Wisiak
Dr. Leopold Wurst

Anmeldung

Nach der Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten zu Ihrem persönlichen Login-Bereich. Dort haben Sie Zugriff auf Arbeitsunterlagen.

>> Weiter zur Anmeldung 1. Semester

>> Weiter zur Anmeldung 3. Semester

Unterlagen

Seminarbezogene Unterlagen 

Zu Vortrags- und Arbeitsunterlagen gelangen Sie mit Ihren persönlichen Login-Zugangsdaten.

>> Seminarunterlagen

 

Literaturhinweise

Buddeberg, C. (2004): Psychosoziale Medizin. Berlin: Springer Verlag 3. Auflage. 

Egger, Josef W. (2017): Theorie und Praxis der biopsychosozialen Medizin. Körper‐Seele‐Einheit und sprechende Medizin. Wien: Facultas.